Archiv

Archiv für Oktober, 2010

Mercedes F800 Style zeigt Zukunftspläne

31. Oktober 2010 Keine Kommentare

Mercedes präsentiert mit dem F800 Style ein Modell, das die Zukunftspläne des Autobauers auf gelungene Art und Weise verdeutlicht. So verfügt er nicht nur über einen Selbstfahrassistent, sondern bietet zudem Schiebetüren und Plug-in-Hybrid. Optisch gleicht der F800 Style einer wahren Augenweide, bei der sich die Designer des Autobauers mit ihrem ganzen Können gezeigt haben.

Anfang des Jahres wurde das imposante Forschungsfahrzeug erstmals auf dem Automobilsalon in Genf vorgestellt. Bereits zu dieser Zeit begeisterte er als moderne und zugleich unberührbare Skulptur, die nicht nur dazu in der Lage war optisch zu begeistern. Auch bei der Technik ließ sich Mercedes den Griff in die Trickkiste nicht nehmen. Der F800 Style ist stolze 4,74 m lang und bietet eine Höhe von 1,44 m. Die Linien sind weich geschwungen und verfügen über organische Rundungen. Doch obwohl die Optik durchaus ausgefallen und zukunftsorientiert ist, zeigt sie zugleich gewisse Gemeinsamkeiten mit bereits vorhandenen Modellen wie dem SLS Coupé.

Mercedes: RĂĽckruf in Ă–sterreich

24. Oktober 2010 Keine Kommentare

Der deutsche Autobauer Mercedes muss in Ă–sterreich mehrere Autos zurĂĽckrufen. In den vergangenen Tagen startete der Konzern im deutschen Nachbarland eine RĂĽckrufaktion fĂĽr insgesamt 2500 Fahrzeuge. Nach Angaben von Mercedes kann es bei den betroffenen Autos zu Problemen bei der Lenkung kommen.

Mercedes erklärte, dass ausschließlich Autos von dem Rückruf betroffen sind, die zwischen Juni 2009 und Februar 2010 die Werkshallen verlassen haben. Davon betroffen sind Fahrzeuge der Baureihen C, E und GLK. Der ÖAMTC weist darauf hin, dass es bei den betroffenen Fahrzeugen zum Austritt von Hydrauliköl kommen kann. Erst vor wenigen Tagen lief die Rückrufaktion in Österreich an. Die Fahrzeughalter, die von dem Rückruf betroffen sind, werden durch den Versicherungsverband des Landes informiert. Bisher liegen dem Importeur jedoch keine Meldungen dazu vor, ob es in Verbindung mit den Fehlern zu Unfällen mit Sach- und Personenschäden gekommen ist. In der Baureihe C ist der W204 betroffen. Die Rückrufaktion in der Baureihe E konzentriert sich auf den W212, C207 und A207.

KategorienA207, C207, Mercedes, W204, W212 Tags: , , , ,

Mercedes macht G-Klasse zum Edel-Titan

17. Oktober 2010 Keine Kommentare

Mercedes geht einmal mehr mit der G-Klasse neue Wege und verpasst ihr das Image eines Edel-Titans. Der ART G Streetline Sterling kann optisch und auch technisch begeistern. Das markte Breitformat wird von purer Extravaganz geprägt, die vor allem die begeistern dürfte, die auf das Besondere Wert legen. Durch seine Grundeigenschaften macht der ART G Streetline Sterling aber nicht nur auf der Straße, sondern auch im Gelände eine gute Figur. Als Basis nutzte Mercedes den G 400 CDI.

Beim Körper des neuen Edel-Titans fällt in erster Linie der Widebody-Kit auf. Gegenüber dem herkömmlichen G Streetline Bausatz fallen insbesondere die Kotflügelverbreiterungen auf. Für weitere Akzente sorgt die Fronstoßstange, die von Mercedes mit einem Beleuchtungs-System ausgestattet wurde. Das System verfügt über Triple Beam Xenon Leuchten und eine chromverblendete LED –Multifunktionsleuchte. Diese besitzt neben dem Tagfahrlicht das Abbiegelicht und sorgt optisch für Vielfalt. Der Frontspoiler wird durch einen riesigen Lufteinsatz in Szene gesetzt. Optisch ist der neue Mercedes durchaus sportlich und trifft damit den Zahn der Zeit.

Es ist wieder Saison fĂĽr Versicherungswechsel

15. Oktober 2010 Keine Kommentare

GroĂźe Ersparnis durch den Autoversicherungsrechner

Jedes Jahr kann man zum Ende Dezember mit einer Kündigungsfrist von einem Monat (also bis Stichtag 30.11.) die Autoversicherung kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln. Gerade deshalb gibt es gerade in der zweiten Hälfte des Jahres immer unzählig viele verschiedene Angebote der ganzen Versicherungsunternehmen. Denn die möchten natürlich mit dem möglichst besten Tarif neue Kunden gewinnen, aber auch bestehende Kunden zu halten. Um nicht von einem Versicherungsunternehmen zum nächsten wandern zu müssen, um so mühselig die verschiedenen Angebote gegenüberzustellen, lohnt sich der Blick auf einen Autoversicherungsrechner.

Ein solcher Autoversicherungsrechner hat Unmengen von Tarifen gespeichert und vergleicht alle Angebote anhand der von einem eingegebenen Informationen und errechnet daraus die günstigsten Anbieter. Das macht auch vor allem deswegen Sinn, weil es die unterschiedlichsten Merkmale gibt, für die es Rabatte gibt, wobei auch jede Versicherung andere Informationen als wichtig erachtet und man so alleine den Überblick verlieren würde, was für welche Versicherung von Interesse ist. So gibt es Angebote, bei denen die bevorzugt werden, die wenig im Jahr fahren und eventuell sogar noch eine Monatskarte für öffentliche Verkehrsmittel besitzen. Andere Varianten bieten günstigere Beiträge für Fahrzeuge, die nachts in einer Garage und nicht auf offener Straße abgestellt werden oder solche Fahrerkreise, wo es weder ganz junge noch ältere Mitfahrer gibt. Manche Versicherungen belohnen das Bestehen weiterer Versicherungen oder gitb denen einen Rabatt, die Eigenheim besitzen, weil man diesen eine größere Sorgfaltspflicht zutraut.

Derart viele Rabattmöglichkeiten können von einem alleine nicht überschaut werden und so bietet der Autoversicherungsrechner die große Chance, eine Vielzahl an Versicherungen zu vergleichen und so wirklich die für die individuelle Situation günstigsten Angebote zu finden.

KategorienUncategorized Tags:

Mercedes erzielt im September höchsten Absatz der Konzerngeschichte

11. Oktober 2010 Keine Kommentare

Im September 2010 ist Mercedes ein neuer Meilenstein in der eigenen Entwicklung gelungen. Der Autobauer erzielte im letzten Monat den höchsten Absatz in der eigenen Konzerngeschichte. Insgesamt 118.600 Autos konnten an den Mann oder die Frau gebracht werden. Damit erreichte der Autobauer ein beachtliches Wachstum in Höhe von 13 Prozent. Weltweit konnte Mercedes zudem durch das Wachstum seine Position stärken. So handelte es sich im September um die beliebteste und zugleich stärkste Automarke der Welt.

Die Stuttgarter konnten in nahezu allen Märkten sehr deutlich zulegen. Nach Aussagen von Joachim Schmidt, der als Vertriebschef bei Mercedes tätig ist, lagen die Absatzzahlen im September 2010 über dem Rekordwert, der im September 2007 erreicht werden könnte. Somit schaffte es Mercedes, den eigenen Absatz wieder auf das Niveau vor der Krise zu bringen. Auf internationaler Ebene konnte Mercedes seit Januar insgesamt 854.000 Fahrzeuge verkaufen. Im laufenden Jahr konnte der Autobauer somit seine Marktposition deutlich ausbauen.