Archiv

Archiv für März, 2011

Mercedes SLK kommt als Ganzjahres-Roadster in den Handel

27. März 2011 Keine Kommentare

An diesem Wochenende kommt der neue Mercedes SLK in den Handel. Mit ihm schickt der Autobauer einen echten Ganzjahres-Roadster an den Start, der sich zweifelsohne sehen lassen kann. Nach den Angaben des Herstellers ist der neue SLK ein echter Allrounder, der sich zweifelsohne nicht verstecken muss. Immerhin soll er nicht nur sportlich sein, sondern soll ebenso über eine hohe Alltagstauglichkeit verfügen. Daneben ist der SLK natürlich auch kultiviert. In der dritten Generation legt der Roadster im Vergleich zu seinem Vorgänger vor allem optisch beachtlich zu und wirkt in vielen Bereichen oft ganz anders.

Neben einer geraden KĂĽhlermaske bietet der Mercedes SLK in seiner Neuauflage eine lange Motorhaube und ein Cockpit, das von den Entwicklern weit nach hinten gesetzt wurde. Mit diesen Merkmalen wird er den Anforderungen gerecht, die heute an einen klassischen Roadster gestellt werden. Mercedes setzt bei dem SLK von Anfang an auf Vielfalt und so stehen neben drei Benzinern auch zwei Vierzylinder-Turbos zur VerfĂĽgung. Mit von der Partie ist aber auch ein Sechszylinder.

Speed Date, der neue Spot fĂĽr den SLK

23. März 2011 Keine Kommentare

Für das neue SLK Modell hat Mercedes-Benz ein Viralvideo produziert und schickt es derzeit über die Social Networks wie FaceBook und Twitter rund um die Welt ins Rennen. Die nötigen Emotionen für das Auto werden jedenfalls geweckt, wie Sie sehen können:

KategorienMercedes, Mercedes SLK Tags: , ,

Mercedes E-Klasse Coupé überzeugt mit viel Komfort

23. März 2011 Keine Kommentare

Der deutsche Autobauer Mercedes schickt mit dem eigenen E-Klasse-Modell ein starkes Fahrzeug ins Rennen, das sich sowohl mit Blick auf die Technik als auch auf die Optik nicht vor der Konkurrenz verstecken muss. Das E-Klasse Coupé von Mercedes zeigt sich zwar überaus sportlich, kann sich aber in jedem Fall in Sachen Komfort behaupten. Gerade bei diesem agierte der Autobauer um einiges großzügiger als bei der Sportlichkeit. Der E 250 CGI ist zweifelsohne ein Auto, das Spaß macht. Doch dafür müssen die Fahrer auch vergleichsweise tief in die Tasche greifen. Immerhin starten die Preise für das Coupé der E-Klasse bei 40.877 Euro.

Kunden, die sich für das E 250 CGI mit einer Leistung von 204 PS entscheiden, müssen stolze 45.339 Euro auf den Tisch legen. Dafür zeigt sich der Zweitürer aber auch mit einer bedingungslosen Eleganz. Bei dem Modell wurde auf die B-Säule verzichtet. Hervorstechend sind vor allem die Seitenscheiben, die voll versenkbar sind und die Optik bestimmen. Aber auch an kraftvollen Linien mangelt es dem E-Klasse Coupé in keinem Fall.

Mercedes entscheidet sich fĂĽr Aufbau kanadischer Brennstoffzellen-Fertigung

20. März 2011 Keine Kommentare

Der deutsche Autobauer Mercedes Benz hat sich fĂĽr den Aufbau der Brennstoffzellen-Fertigung in Kanada entschieden. Ziel des Herstellers ist es, eine Produktion der sogenannten Brennstoffzellenstacks aufzubauen. Nach eigenen Angaben bĂĽndelt der Konzern damit die Entwicklung und Produktion der wichtigsten Komponente von Elektrofahrzeugen. Ab Anfang 2012 soll mit einer schrittweisen Test- und Hochlaufphase begonnen werden. Dieser soll sich schlieĂźlich ab 2013 die Serienproduktion anschlieĂźen.

Dabei soll sich die Serienproduktion auf die nächste Generation der Brennstoffzellenstacks konzentrieren. Mehrere Zellen werden in den Stacks in einer Reihe geschaltet. Sie sollen zum einen eine höhere Leistung und Effizienz ermöglichen und sollen zum anderen für eine kompakte Bauweise stehen. Zudem eignen sich die Stacks für den Einsatz in Limousinen, wie sie unter anderem in der C- und E-Klasse von Mercedes zu finden sind. Auf dem Weg zum emissionsfreien Fahren könnte sich Mercedes damit einen weiteren, wichtigen Schritt in Sachen Kompetenzsicherung sichern. In Vancouver arbeitet der deutsche Konzern mit Ballard und Ford zusammen.

Mercedes C-Klasse präsentiert sich in neuer Generation

13. März 2011 Keine Kommentare

Ab dem FrĂĽhjahr 2011 wird es eine neue Generation der Mercedes C-Klasse geben. Mit ihr hat sich der deutsche Automobilhersteller fĂĽr eine umfassende Modernisierung entschieden, die zweifelsohne das gesamte Modell einschlieĂźt. Die C-Klasse wurde fĂĽr Mercedes ĂĽber Jahre hinweg zu einem Millionenseller. Nun wurden fĂĽr die neue Generation die Front- und Heckpartie um einiges markanter gestaltet. Die Instrumententafel wurde von dem Hersteller mit einer neuen und zugleich hochwertigen Narbung ausgestattet. Auffallend sind vor allem die prominenten Zierteile.

Zu den Highlights dürfte in jedem Fall auch das hochauflösende Farbdisplay gehören. Es unterstreicht den Premiumanspruch des Interieurs. Mercedes konnte aber nicht nur in Sachen Optik neue Akzente in der C-Klasse positionieren. Auch beim Verbrauch hat der Hersteller Hand angelegt. Dieser konnte um bis zu 31 Prozent reduziert werden. Für die effizienzsteigernden Maßnahmen hat Mercedes unter anderem neue Motoren eingesetzt. Zudem wurde das Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS weiterentwickelt. Positiv wirkt sich zugleich die ECO Start-Stopp-Funktion auf den Verbrauch der C-Klasse aus.