Archiv

Archiv für Mai, 2013

Der Sinn von Tankkarten

30. Mai 2013 Keine Kommentare
Mercedes B Klasse flickr M 93 300x174 Der Sinn von Tankkarten

© by flickr / M 93

Tankkarten von den verschiedenen Tankstellenkonzernen gibt es viele. Die Aral bietet mit seinen Karten einige Besonderheiten, die es wert sind einmal näher unter die Lupe genommen zu werden.

Aral bietet eine Tankkarte, mit der man viel mehr machen kann als nur zu tanken. Voraussetzung eine solche Karte zu erhalten, ist, dass es sich um einen gewerblichen Kunden handelt, der über einen Fuhrpark verfügt, der aus mehr als nur einem einzigen Auto bestehen muss. Die beantragte Karte kann man entweder auf eine bestimmte Person oder auf ein bestimmtes Fahrzeug ausgestellt werden. Ist die Karte auf eine Person ausgestellt, dann kann diese mit jedem beliebigen Fahrzeug die Karte bei der Tankstelle einsetzen. Ist die Karte fahrzeugbezogen, dann können verschiedene Fahrer desselben Fahrzeuges die Karte einsetzen. In letztgenanntem Fall ist hinten auf der Karte das amtliche Kennzeichen des Fahrzeuges eingetragen.

Diese Karte heißt Aral Cardplus und kann in sechs unterschiedlichen Leistungsstufen ausgestellt werden, je nachdem welche Stufe für den Kunden die geeignetste ist. Bei der niedrigsten Leistungsstufe kann man mit dieser Karte lediglich Dieselkraftstoffe, sowie die Europa-Services und AdBlue nutzen. In der höchsten Stufe kann man dann zusätzlich auch Shop-Artikel, Kfz-Dienstleistungen und -zubehör, Wagenpflege, Schmierstoffe, Frostschutz, Ottokraftstoffe, Erd- und Autogas erwerben. Diese Flexibilität ist sicherlich ein großer Vorteil dieser Karte. Die Karte lässt sich nur für Deutschland oder auch für andere Länder Europas freischalten. Man kann diese Karte bei allen ROUTEX-Tankstellen (Aral, Statoil,AGIP, OMV, bp) nutzen.

Ein weiterer Vorteile ist, dass das Fuhrparkmanagement vereinfacht wird. So kann man die detaillierte Nutzungsübersicht der Karte ganz einfach online einsehen. Man kann sogar eine Kilometerangabe bei jedem Tanken verlangen, so dass der Verbrauch der Fahrzeuge überprüfbar ist. Auch können ganz individuelle Kriterien für die Abrechnungsanalyse durch den Kunden festgesetzt werden. Des Weiteren sparen sich die Kunden auch Reisekostenvorschüsse, die sonst an die Nutzer der Fahrzeuge entrichtet werden müssten.

KategorienUncategorized Tags: