Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Neuheiten’

Der neue Honda Civic

3. Januar 2012 Keine Kommentare

Logo Der neue Honda Civic

Der neue Honda Civic überzeugt in puncto Performance und Komfort und wartet mit Neuerungen und Änderungen auf.

Die Ära des Civic wird positiv fortgesetzt. Liebhaber die die bisherigen Honda Civic-Modelle ins Herz geschlossen haben, werden den neuen Honda Civic ebenfalls lieben.

 

Karosserie & Chasie Frontbereich
Die Karosserie des Honda Civic hat eine klare schwungvolle Linie erhalten, die Front des Honda Civic ├╝berzeugt mit einem starken zweifarben Kontrast sowohl K├╝hlergrill als auch Seitenspiegel sind im zweifarbigen Look gehalten. Die Frontscheinwerfer sind symetrisch zueinander angeordnet und gehen flie├čend in die Form des Civic ├╝ber.

Bild2HondaCivic Der neue Honda Civic
Seitenprofil
Das Seitenprofil des Civic erinnert an einenen abgerundeten Keil, vorne schmall hinten breit. Die seitlichen R├╝ckleuchten besitzen die gleiche Formen und passen ins Gesamtbild.

Der Civic ├╝berrascht wie bisher mit seinen hinteren T├╝rgriffen, der erste Blick l├Ąsst nicht erahnen das es sich um einen echten vier T├╝rer handelt, die hinteren Fahrzeuggriffe sind in den Fensterelementen integriert. Der bekannte zweifarbige Kontrast vom Frontbereich wurden im Seitenprofil lediglich auf die Radkastenblende ├╝bertragen.

Heckansicht
Der Heckbereich des Civic ist dominierend, Heckschreibe und Scheinwerfer sind Blickfang. Die R├╝ckleuchte ist durchg├Ąngig von links nach rechts und Teil der Heckkofferraumklappe. Zus├Ątzliche Leuchten im Bereich der Sto├čstange verleihen dem Civic ein abwechslungsreiches und markantes ├äusseres.

Interior
Das Interior des Honda-Modells ist sehr ├╝bersichtlich gestaltet, es wurde Wert auf eine direkte Bedienbarkeit und klare Anzeige gelegt. Der Drehzahlmesser ist mit einem digitalem Zeiger ausgestattet direkt ├╝ber Ihm wird in digitaler Tacho angezeigt. Links vom Drehzahlmesser befindet sich die Fahrzeugtemperatur-Anzeige und auf der rechten Seite ÔÇô die Tankanzeige. Das Interior ist hochwertig und sorgt f├╝r Fahrfreude.

Technische Daten
Der Honda-Civic ist in vier verschiedenen Ausstattungslinien lieferbar, die Motorisierung reicht von rund 1400 bis 2200 ccm┬│. Die offizielle Internetseite zum Honda Civic bietet einen Modell-Vergleich der einzelnen Civic-Ausstattungslinien an.

Gesamtbild
Der Honda Civic wird bereits seit Jahren immer wieder regelm├Ą├čig der sogenannten Modellpflege unterzogen. Ausstattung, Preis-Leistungsverh├Ąltnis ├╝berzeugen mich pers├Ânlich, was gef├Ąllt Ihnen besonders an dem neuen Honda Civic? Schauen Sie sich Videos auf dem Youtube Channel an www.youtube.com/hondacivicde und diskutieren Sie mit!

KategorienNeuheiten Tags: ,

Mercedes Benz SLS AMG Fl├╝gelt├╝rer zeigt sich im Taxi-Look

7. November 2010 Keine Kommentare

Der deutsche Autobauer Mercedes bietet mit dem SLS AMG Fl├╝gelt├╝rer ein Auto, das nicht nur optisch, sondern auch technisch begeistern kann. So pr├Ąsentiert sich das Modell in einem Look, der au├čergew├Âhnlich, jedoch ansprechend zugleich ist. Im Taxi-Look schafft der sportliche Wagen eine H├Âchstgeschwindigkeit von 317 km/h und d├╝rfte damit das wohl schnellste Taxi der Welt sein. In nur 3,8 Sekunden bringt der Mercedes SLS AMG Fl├╝gelt├╝rer den Sprint auf 100 km/ h hinter sich. Unter seine Haube verbirgt sich eine beeindruckende Leistung von 571 PS.

Doch trotz der au├čergew├Âhnlichen Optik und der grandiosen technischen Eigenschaften wird es sich bei dem SLS AMG Fl├╝gelt├╝rer nicht um mehr als ein Ausstellungsst├╝ck handeln. Immerhin ist er als Taxi schlichtweg unpraktisch. So bietet er gerade einmal Platz f├╝r einen Fahrgast und auch der Kofferraum l├Ąsst mit nur 176 Litern zu w├╝nschen ├╝brig. Aber auch beim Blick auf die Kosten bleibt der SLS AMG Fl├╝gelt├╝rer ein Wunschtraum. Immerhin schl├Ągt der Supersportwagen mit 177.310 Euro zu Buche.

Gute Verkaufszahlen bei Mercedes und Smart

26. Juli 2010 Keine Kommentare

Der Autobauer Daimler profitiert im laufenden Gesch├Ąftsjahr von der guten Nachfrage in den USA und China. Sowohl die Mercedes als auch die Smart-Modelle verkaufen sich derzeit vergleichsweise gut und sorgen f├╝r Zuversicht im Konzern. Aus diesem Grund hat Daimler in den vergangenen Tagen seine Prognosen nach oben korrigiert und diese den aktuellen Entwicklungen angepasst. Das Stuttgarter Unternehmen verwies darauf, dass das Ergebnis im zweiten Quartal ├╝ber den eigenen Erwartungen lag.

Vor Steuern und Zinsen belief sich dieses auf 2,1 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum musste Daimler noch einen Verlust bekanntgeben. Auch der Umsatz d├╝rfte den Autobauer zufriedenstellen und lag mit 25,1 Milliarden Euro im zweiten Quartal deutlich ├╝ber dem Vorjahreszeitraum, der mit 19,6 Milliarden Euro datiert wurde. Vor allem die Mercedes-Benz-Cars konnten im zweiten Halbjahr f├╝r positive Zahlen sorgen und trugen entscheidend den Erfolg. Daimler verwies vor allem auf die Absatzentwicklungen in China und USA. Nach Auffassung des Konzerns haben aber auch andere Faktoren wie die Preisdurchsetzung zu den positiven Ergebnissen beitragen k├Ânnen.

Mercedes setzt mit S 350 BlueTEC auf neuen V6-Diesel

16. Juli 2010 Keine Kommentare

Die Mercedes S-Klasse wird um einen V6-Diesel reicher. Mit dem S 350 BlueTEC erweitert der deutsche Autobauer sein Angebot und setzt dabei nicht nur auf Leistungsst├Ąrke, sondern ebenso auf Sparsamkeit. Der neue V6-Diesel kann mit 258 PS aufwarten. Im Durchschnitt soll der neue Motor 6,8 Liter verbrauchen. Angeboten wird das Mercedes Modell ab 76.279 Euro. Mit der V6-Diesel-Version erweitert Mercedes das eigene S-Klasse-Angebot mit einem sparsamen Modell.

Immerhin kann der S 350 BlueTEC mit einem deutlich niedrigeren Verbrauch aufwarten als das Vorg├Ąngermodell, das auf 100 Kilometern rund 7,6 Liter ben├Âtigte. Trotz des geringeren Verbrauchs kann der neue V6-Diesel mit einer Leistungssteigerung von rund zehn Prozent ├╝berzeugen. In 7,1 Sekunden beschleunigt das Fahrzeug auf Tempo 100.

Mercedes gibt die H├Âchstgeschwindigkeit mit 250 km/h an. Au├čerdem kann sich das neue Fahrzeug bei der Euro-6-Norm durchsetzen, die f├╝r Abgabe ab 2014 gilt. Nach Konzernangaben befindet sich derzeit zudem eine Hybrid-Version der edlen Luxuslimousine in Planung. Diese soll k├╝nftig nur rund drei Liter verbrauchen und w├Ąre demnach noch wesentlich sparsamer. Auch die neue Lederausstattung im Interieur kann sich sehen lassen.

Die neuen Fashion Cars – Wo bleibt Mercedes?

13. Juli 2010 Keine Kommentare

In letzter Zeit sieht man immer mehr junge Leute in Autos fahren, die nicht einem Schrotthaufen ├Ąhneln, wie es fr├╝her einmal war. Denn noch vor einiger Zeit hatte man als Erstauto, wenn man eines geschenkt bekam oder sich sogar selbst eines leisten konnte, ein altes Auto, in das man so viel Macken und Beulen fahren konnte, wie man wollte. Denn als Fahranf├Ąnger ist man noch unsicher und muss sich erst einmal erproben.

Im Gegensatz dazu f├Ąhrt die junge Generation heute in Designerautos. Ihnen ist das Aussehen des Autos wichtig, da es einen nach au├čen repr├Ąsentiert.

Solche Autos sind zum Beispiel der Mini Cooper, der Fiat 500 aber auch die bekannten Smart, vor allem der ForTwo. Ein Designerauto muss zum Fahrer passen, deswegen kann nicht jeder jedes Auto fahren. Ein Smart passt eher zu bescheidenen Leuten, die sowohl Wert auf Umweltschutz, als auch auf bewusstes Sparen legen.

Ein Mini Cooper – Fahrer dagegen lebt meist einen etwas exklusiveren Lifestyle. Aber auch den Golf kann man als Designauto bezeichnen, denn die meisten Golfs haben einen sehr sch├Ân designte Innenausstattung, bei der alles zusammenpasst. Kauft man sich ein neues Auto, kann man die Innenausstattung sogar selbst bestimmen und mitdesignen.

Aber ganz vorne auf der Rangliste f├╝r modebewusste Leute steht der neue Fiat 500. Er besticht mit seinem einzigartigen Design und repr├Ąsentiert Leute, die Wert auf Mode und Aussehen legen, perfekt. Er ist nicht zu gro├č und somit auch praktisch f├╝r Fahranf├Ąnger und junge Leute, die keine Familie oder gro├če Eink├Ąufe transportieren m├╝ssen. F├╝r mutige modebewusste Leute empfiehlt es sich den Fiat 500 in auff├Ąlligen Farben zu kaufen, da sie somit auffallen und einen guten Eindruck hinterlassen.

Interessanter Weise bietet Mercedes-Benz im Kleinwagensegment nur die A-Klasse bzw. B-Klasse an, die nun wirklich nicht besonders formsch├Ân ist, sondern als eher als schlichter Zweitwagen konzipiert ist. Selbst im Bereich der Mercedes Benz Ersatzteile, ist keine gro├če Auswahl vorhanden, die es m├Âglich machen, eine A-Klasse etwas mehr Esprit einzuhauchen.

Mercedes-Benz scheint also in diesem Segment voll auf die Marke Smart zu setzen, verschenkt aber unserer Ansicht nach, mit dieser Strategie ein erhebliches Potential.

Gerade duch Kooperationen mit bekannten Modedesignern, wie es z.B. Fiat 500 mit der Kooperation mit Diesel vormacht, k├Ânnte die Marke Mercedes wieder an j├╝ngere, designorientiere K├Ąufer herangetragen werden. Das das ├╝ber den Umweg ├╝ber die Marke Smart funktioniert, m├Âchten wir bezweifeln.

KategorienNeuheiten Tags: ,