Home > Mercedes > Mit 5 Tipps zum den perfekten Gebrauchtwagen

Mit 5 Tipps zum den perfekten Gebrauchtwagen

Mercedes S klasse by flickr Damors 300x225 Mit 5 Tipps zum den perfekten Gebrauchtwagen

© by flickr / Damors

Das Auto. Es ist fĂĽr viele Menschen ein lebenswichtiges Utensil und nicht mehr aus dem beruflichen und privaten Alltag wegzudenken. Möchte man ein Auto kaufen, stellt sich die Frage: “Soll es ein Neuwagen werden, oder vielleicht doch ein Gebrauchter?” Nicht nur ein Neuer, sondern auch ein Vorjahresmodell kann ein qualitativ hochwertiges, komfortables und absolut einwandfreies Fahrzeug sein.
Entscheidet man sich für ein gebrauchtes Fahrzeug, hat man eine schier unendliche Auswahl am Fahrzeugmarkt. Sucht man beispielsweise nach einem Mercedes Benz Gebrauchtwagen von Autoda werden einem 135 Anzeigen aufgelistet. Doch welcher Wagen ist der Richtige? Um ein böses Erwachen und Ärgernis zu vermeiden, gibt es 5 grundlegende Tips, die man beim Gebrauchtwagenkauf beachten sollte.

Wer ist der Verkäufer?
Um festzustellen ob es sich um einen seriösen oder fragwürdigen Verkäufer handelt, ist es wichtig, sich Dokumente vorlegen zu lassen. Es muss entweder eine Verkaufsvollmacht oder eine Besitzurkunde, d.h. Typenschein oder Zulassungsschein, auf den Namen des Verkäufers existieren. Ist dies nicht der Fall, ist vom Kauf dieses Fahrzeugs abzuraten.

Gibt es Schäden am Fahrzeug?
Schäden am Fahrzeug können auch das Fahrverhalten beeinflussen oder die Lebensdauer verringern. Um nachstehende, hohe Reparaturkosten zu vermeiden, ist es sehr wichtig zu fragen, ob bei dem Fahrzeug Ausbesserungen vorgenommen wurden. Wenn der Verkäufer auf Reparaturen und somit auch auf vorgefallene Schäden hinweist, ist es ratsam, sich unbedingt die dazugehörige Rechnung vorlegen zu lassen. Widerspricht die Aussage des Verkäufers den Daten auf dem Beleg – Vorsicht

Ist eine Probefahrt möglich?
Eine Probefahrt ist ein Muss bei einem gebrauchten Fahrzeug, da man meist erst bei der Inbetriebnahme fragwürdige Geräusche heraushört, oder auffällige Eigenheiten am Fahrverhalten feststellen kann. Ist der Verkäufer nicht mit einer Probefahrt einverstanden, sollte man dies hinterfragen.

Ist ein Ankaufstest möglich?
Die Überprüfung des Autos durch eine Fachwerkstätte wie beispielsweise ARBÖ, ÖAMTC oder ADAC ist das Recht jedes Kunden. Es kann vorkommen, das der Händler anbietet, den Wagen direkt in der Werkstätte Vorort zu überprüfen. In diesem Fall, sollte man darauf bestehen, den Wagen außerhalb des Betriebs zu überprüfen um die Meinung eines außenstehenden Fachmannes einzuholen.

Vereinbarungen schriftlich festhalten!
Beim Kaufabschluss gilt zu beachten, dass man mit dem Verkäufer etwaige Ausbesserungen oder besondere Vereinbarungen, die bist zur Abholung des Autos erledigt werden sollen, auch schriftlich festhält. Denn ein schriftliches, beiderseits gezeichnetes Dokument ist rechtlich einwandfrei.

Werden diese 5 Punkte bei dem Gebrauchtwagenkauf berücksichtigt, kann man eine Vielzahl unnötiger Fehlentscheidungen ausschließen und der Freude mit dem Fahrzeug steht nichts mehr im Weg.

  1. Vitali
    28. März 2013, 15:27 | #1

    Beim nächsten kauf achte ich sehr genau und nimm mir die 5 Tipps zu Hand.
    Schief laufen kann ja nichts, kann ja nur besser sein paar Tipps parat zu haben anstatt einfach beim Händler aufzutauchen und nichts haben. :)

  1. Bisher keine Trackbacks