Mit 5 Tipps zum den perfekten Gebrauchtwagen

20. Januar 2013 1 Kommentar
Mercedes S klasse by flickr Damors 300x225 Mit 5 Tipps zum den perfekten Gebrauchtwagen

© by flickr / Damors

Das Auto. Es ist fĂŒr viele Menschen ein lebenswichtiges Utensil und nicht mehr aus dem beruflichen und privaten Alltag wegzudenken. Möchte man ein Auto kaufen, stellt sich die Frage: “Soll es ein Neuwagen werden, oder vielleicht doch ein Gebrauchter?” Nicht nur ein Neuer, sondern auch ein Vorjahresmodell kann ein qualitativ hochwertiges, komfortables und absolut einwandfreies Fahrzeug sein.
Entscheidet man sich fĂŒr ein gebrauchtes Fahrzeug, hat man eine schier unendliche Auswahl am Fahrzeugmarkt. Sucht man beispielsweise nach einem Mercedes Benz Gebrauchtwagen von Autoda werden einem 135 Anzeigen aufgelistet. Doch welcher Wagen ist der Richtige? Um ein böses Erwachen und Ärgernis zu vermeiden, gibt es 5 grundlegende Tips, die man beim Gebrauchtwagenkauf beachten sollte.

Wer ist der VerkÀufer?
Um festzustellen ob es sich um einen seriösen oder fragwĂŒrdigen VerkĂ€ufer handelt, ist es wichtig, sich Dokumente vorlegen zu lassen. Es muss entweder eine Verkaufsvollmacht oder eine Besitzurkunde, d.h. Typenschein oder Zulassungsschein, auf den Namen des VerkĂ€ufers existieren. Ist dies nicht der Fall, ist vom Kauf dieses Fahrzeugs abzuraten.

Gibt es SchÀden am Fahrzeug?
SchĂ€den am Fahrzeug können auch das Fahrverhalten beeinflussen oder die Lebensdauer verringern. Um nachstehende, hohe Reparaturkosten zu vermeiden, ist es sehr wichtig zu fragen, ob bei dem Fahrzeug Ausbesserungen vorgenommen wurden. Wenn der VerkĂ€ufer auf Reparaturen und somit auch auf vorgefallene SchĂ€den hinweist, ist es ratsam, sich unbedingt die dazugehörige Rechnung vorlegen zu lassen. Widerspricht die Aussage des VerkĂ€ufers den Daten auf dem Beleg – Vorsicht

Ist eine Probefahrt möglich?
Eine Probefahrt ist ein Muss bei einem gebrauchten Fahrzeug, da man meist erst bei der Inbetriebnahme fragwĂŒrdige GerĂ€usche heraushört, oder auffĂ€llige Eigenheiten am Fahrverhalten feststellen kann. Ist der VerkĂ€ufer nicht mit einer Probefahrt einverstanden, sollte man dies hinterfragen.

Ist ein Ankaufstest möglich?
Die ÜberprĂŒfung des Autos durch eine FachwerkstĂ€tte wie beispielsweise ARBÖ, ÖAMTC oder ADAC ist das Recht jedes Kunden. Es kann vorkommen, das der HĂ€ndler anbietet, den Wagen direkt in der WerkstĂ€tte Vorort zu ĂŒberprĂŒfen. In diesem Fall, sollte man darauf bestehen, den Wagen außerhalb des Betriebs zu ĂŒberprĂŒfen um die Meinung eines außenstehenden Fachmannes einzuholen.

Vereinbarungen schriftlich festhalten!
Beim Kaufabschluss gilt zu beachten, dass man mit dem VerkÀufer etwaige Ausbesserungen oder besondere Vereinbarungen, die bist zur Abholung des Autos erledigt werden sollen, auch schriftlich festhÀlt. Denn ein schriftliches, beiderseits gezeichnetes Dokument ist rechtlich einwandfrei.

Werden diese 5 Punkte bei dem Gebrauchtwagenkauf berĂŒcksichtigt, kann man eine Vielzahl unnötiger Fehlentscheidungen ausschließen und der Freude mit dem Fahrzeug steht nichts mehr im Weg.

So machen Sie ihr Auto fĂŒr den FrĂŒhling fit

23. Dezember 2012 Keine Kommentare
Mercedes SL by flickr ClickE 300x201 So machen Sie ihr Auto fĂŒr den FrĂŒhling fit

© by flickr / ClickE

Nicht jeder kann es sich leisten, den eigenen Wagen im Winter in der Garage stehen zu lassen beziehungsweise auf ein separates Winterauto zuzugreifen. Wer ganzjĂ€hrig mit dem gleichen GefĂ€hrt unterwegs ist, sollte nach dem Winter unbedingt etwas Zeit und Geld investieren, um die Spuren des Winters zu beseitigen. Fallen die Temperaturen nur noch selten unter 8° Celsius, können so langsam die SommerrĂ€der aus dem Keller geholt werden. Befinden sich diese allerdings an der Verschleißgrenze oder sind durch ihr Alter porös und hart geworden, sollten die Pneus vorsorglich erneuert werden. Im ein oder anderen Onlineshop finden sich passende Sommerreifen schon fĂŒr relativ wenig Geld, so dass es sich nicht wirklich lohnt, hier zu sparen und ein Sicherheitsrisiko einzugehen.

Neben dem obligatorischen Reifenwechsel, sollten auch eine Pflegeprogramm durchgefĂŒhrt werden. Um Streusalz und Splitt vollstĂ€ndig zu entfernen, empfiehlt sich der Gang in eine Waschanlage. Nach dem Winter empfiehlt sich auch eine WĂ€sche des Unterbodens, um auch hier den weißen Korrosionsbeschleuniger wegzuspĂŒlen. Wenn der Lack nun wieder glĂ€nzt, lassen sich selbst kleinste Macken besser erkennen. Kleine SteinschlĂ€ge und OberflĂ€chenkratzer sind im Wintereinsatz an der Tagesordnung. Hochgewirbelter Splitt sorgt nicht selten fĂŒr Lackabplatzungen, die möglichst zeitnahe behandelt werden sollten. Bei Ă€lteren Fahrzeugen lohnt sich eine Teillackierung nicht immer, so dass mit einem gĂŒnstigen Lackstift teilweise auch selbst Abhilfe geschafft werden kann.

Doch nicht nur Politur und grĂŒndliches Staubsaugen sind nach dem Winter fĂŒr viele Fahrzeughalter ein Thema. Auch die Technik sollte ĂŒberprĂŒft werden. Nachdem Bremsscheiben und -BelĂ€ge in Augenschein genommen wurden, sollte auch auf einen Blick unter die Haube nicht verzichtet werden. Das Scheibenwaschwasser kann nun mit deutlich weniger aggressiverem Sommer-Liquid aufgefĂŒllt werden, wobei bei dieser Gelegenheit natĂŒrlich auch das Level aller anderer BetriebsflĂŒssigkeiten kurz kontrolliert werden kann.

Autowartung: Bremsen

22. Oktober 2012 Keine Kommentare
mescon 300x269 Autowartung: Bremsen

cc by flickr / mescon

Die QualitĂ€t der Bremsen am Auto ist nicht nur ein Faktor fĂŒr das eigene Wohl, sondern auch Garant fĂŒr die Sicherheit von anderen Teilnehmern im Verkehr. Ein Versagen der Bremsen muss aber nicht immer einen technischen Grund haben, sondern liegt manchmal auch am Verbrauch der entsprechenden GĂŒter am Auto. So ist die BremsflĂŒssigkeit wichtig – sofern man sie regelmĂ€ĂŸig wechselt.

Die BremsflĂŒssigkeit regelmĂ€ĂŸig wechseln

Bei der BremsflĂŒssigkeit handelt es sich wohl um eine der wichtigsten FlĂŒssigkeiten im gesamten Wagen. Dank dieser FlĂŒssigkeit kann man die Bremsen richtig nutzen und hat die notwendige Sicherheit im Verkehr. Da mit der Zeit der Verbrauch aber immer grĂ¶ĂŸer wird und sich schnell Verunreinigungen in der BremsflĂŒssigkeit sammeln, ist ein Austausch fĂŒr die Sicherheit der Teilnehmer im Verkehr wichtig. Der Intervall dieser Wechsel ist natĂŒrlich auch eine Frage des eigenen Fabrikats. Pauschal lĂ€sst sich so gut wie keine Aussage ĂŒber den Austausch bringen – wichtig ist nur, dass man sich an die Vorgaben der eigenen Hersteller hĂ€lt und die FlĂŒssigkeit wirklich in der Zeit austauscht, die der Hersteller vorgibt.

Zwar kann man die BremsflĂŒssigkeit wie das Zubehör nicht einfach im Versandhaus Eurotops kaufen, doch erhĂ€lt man die Möglichkeit zum Tausch der BremsflĂŒssigkeit in jeder guten Werkstatt. Ein guter Intervall fĂŒr den Wechsel der BremsflĂŒssigkeit im eigenen Auto wĂ€re zum Beispiel zwei Jahre. Da aber nicht jeder ĂŒber die Kenntnisse ĂŒber den Austausch verfĂŒgt, sollte man diese Aufgabe vielleicht einfach mit anderen Wartungen verbinden und das Auto fĂŒr diesen Zweck in die Werkstatt des Vertrauens ĂŒbergeben. Ein Hinweis an die Techniker und diese ĂŒbernehmen den Austausch der BremsflĂŒssigkeit im Wagen. So hat man einen weiteren Garant fĂŒr Sicherheit im Verkehr und muss sich nicht vor einem Versagen der Bremssysteme fĂŒrchten.

US-Crashtest vergibt schlechte Noten

22. August 2012 Keine Kommentare
geograph co uk Tony Atkin 300x236 US Crashtest vergibt schlechte Noten

cc by geograph.co.uk/ Tony Atkin

Es gibt eine neue Hiobsbotschaft fĂŒr die deutschen Automobilhersteller Audi, BMW und Co. Bei dem Crashtest eines US- Instituts IIHS schnitten die WĂ€gen aus den deutschen Autoschmieden Audi und Mercedes Benz verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig schlecht ab.

Das Institut hatte die WĂ€gen auf Höhe der Scheinwerfer an eine Mauer fahren gelassen. Die getesteten Limousinen fuhren verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig zĂŒgig auf das Hindernis auf, das dann durch die komplette Seite schlug. Dies wirkte so, als hĂ€tte sich die Wand ĂŒber die gesamte Seite in das Auto ĂŒber den linken Scheinwerfer hineingefressen, das Vorderrad abgeknickt und den kompletten vorderen Teil des Wagens zerstört. GlĂŒcklicherweise stoppte dieses verheerende Bild vor der Fahrgastzelle, sodass ein Mensch, hĂ€tte er in diesem Auto einen Ă€hnlich schweren Unfall erlebt, wahrscheinlich ĂŒberlebt hĂ€tte.

Der vom Insurance Institute for Highway Safety durchgefĂŒhrte Test unterschied jedoch im Vergleich zu anderen Tests. So wird im Regelfall ein Aufprall von 40% der Front simuliert – hier waren es rund 25%, sodass die Kraft des Aufpralls auf eine kleinere FlĂ€che wirkte, was diesen besonders stark wirken ließ. Sowohl die Mercedes C-Klasse, der Audi A4 und der 3-er BMW als auch der Volkswagen CC erhielten sehr schlechte Ergebnisse, doch auch die WĂ€gen der Konkurrenz schnitten vergleichbar schlecht ab. Doch wie kam es zu diesem Ergebnis?

Die meisten der heute gebauten WĂ€gen werden anhand der Tests konstruiert, Ă€hnlich, wie Produkte, die anhand eines Versandhaus-Katalogs zusammengestellt werden. Dieser vergleichsweise ungewöhnliche Test fĂŒhrte dazu, dass neue Bedingungen konstruiert wurden, auf die die Konstruktionsweisen der einzelnen Nobelmarken nicht passte. Daher waren die Hersteller nicht auf eine solche Testung vorbereitet. So lĂ€sst sich daraus schließen, dass die Autobauer vermehrt auch EventualitĂ€ten mit einbeziehen mĂŒssen, wie sie nicht fĂŒr gewöhnlich in den Testlabors abgeprĂŒft werden.

Kalle und sein Auto

31. Juli 2012 Keine Kommentare

Mit dem Citan möchte Mercedes nun auch einen StĂŒck vom Kuchen haben. Kleine Stadtlieferwagen werden immer gefragter, Viano und Vito sind eine Nummer zu groß, der Vaneo war zu teuer fĂŒr den angedachten KĂ€uferkreis. Der Citan soll es ab Ende 2012 richten. Aber was ist der Kleinlieferwagen eigentlich? Ein Renault Citan oder eher ein Mercedes Kangoo?

Viral video by ebuzzing

 

Mercedes wĂŒnscht sich einen kleinen, wendigen Stadtlieferwagen als wichtige ErgĂ€nzung der eigenen Fahrzeugflotte, der Vaneo war zwar durchaus nett anzusehen und praktisch, aber mit rund 30 000 Euro arg teuer. Die Kooperation mit dem Partner Renault soll dieses Problem lösen, der Citan soll deutlich gĂŒnstiger werden.

Der Franzose mit dem Stern – Wie viel Mercedes steckt denn im Citan oder wie französisch ist der Stern?
Gefertigt wird der Kangoo im französischen Renault-Werk Maubeuge auf der Plattform des neuen Partners, Fahrwerk und Motoren steuert Renault ebenfalls bei. Allerdings soll der Mercedes Kangoo eine straffere Fahrwerksabstimmung bekommen, Unterschiede mĂŒssen schließlich sein.
Von vorn ist der Citan eindeutig ein Mercedes, von der Seite gesehen kommt der Renault dagegen durch. Die Heckansicht kann die französische Herkunft sicherlich nicht verleugnen.

FĂŒr Renault ist diese Kooperation sicherlich mit einem großen Imagegewinn verbunden. Ob sich dieser Schritt fĂŒr Mercedes rentiert, das wird die Zukunft zeigen.

KategorienMercedes Tags: , ,