Archiv

Artikel Tagged ‘Nobelmarken’

US-Crashtest vergibt schlechte Noten

22. August 2012 Keine Kommentare
geograph co uk Tony Atkin 300x236 US Crashtest vergibt schlechte Noten

cc by geograph.co.uk/ Tony Atkin

Es gibt eine neue Hiobsbotschaft für die deutschen Automobilhersteller Audi, BMW und Co. Bei dem Crashtest eines US- Instituts IIHS schnitten die Wägen aus den deutschen Autoschmieden Audi und Mercedes Benz verhältnismäßig schlecht ab.

Das Institut hatte die Wägen auf Höhe der Scheinwerfer an eine Mauer fahren gelassen. Die getesteten Limousinen fuhren verhältnismäßig zügig auf das Hindernis auf, das dann durch die komplette Seite schlug. Dies wirkte so, als hätte sich die Wand über die gesamte Seite in das Auto über den linken Scheinwerfer hineingefressen, das Vorderrad abgeknickt und den kompletten vorderen Teil des Wagens zerstört. Glücklicherweise stoppte dieses verheerende Bild vor der Fahrgastzelle, sodass ein Mensch, hätte er in diesem Auto einen ähnlich schweren Unfall erlebt, wahrscheinlich überlebt hätte.

Der vom Insurance Institute for Highway Safety durchgeführte Test unterschied jedoch im Vergleich zu anderen Tests. So wird im Regelfall ein Aufprall von 40% der Front simuliert – hier waren es rund 25%, sodass die Kraft des Aufpralls auf eine kleinere Fläche wirkte, was diesen besonders stark wirken ließ. Sowohl die Mercedes C-Klasse, der Audi A4 und der 3-er BMW als auch der Volkswagen CC erhielten sehr schlechte Ergebnisse, doch auch die Wägen der Konkurrenz schnitten vergleichbar schlecht ab. Doch wie kam es zu diesem Ergebnis?

Die meisten der heute gebauten Wägen werden anhand der Tests konstruiert, ähnlich, wie Produkte, die anhand eines Versandhaus-Katalogs zusammengestellt werden. Dieser vergleichsweise ungewöhnliche Test führte dazu, dass neue Bedingungen konstruiert wurden, auf die die Konstruktionsweisen der einzelnen Nobelmarken nicht passte. Daher waren die Hersteller nicht auf eine solche Testung vorbereitet. So lässt sich daraus schließen, dass die Autobauer vermehrt auch Eventualitäten mit einbeziehen müssen, wie sie nicht für gewöhnlich in den Testlabors abgeprüft werden.