Archiv

Artikel Tagged ‘Preise’

AMG V8 gewinnt die “International Engine of the Year Awards 2010″

25. Juni 2010 Keine Kommentare
AMG V8 Motor AMG V8 gewinnt die International Engine of the Year Awards 2010

AMG V8 Motor

Mercedes-AMG baut den besten Sport-Motor

Bei den begehrten “International Engine of the Year Awards 2010″ gewinnt der AMG 6,3-Liter-V8-Motor gleich zweimal: In den Klassen “Best Performance Engine” und “Above 4 litres” kommt der bis zu 386 kW/525 PS starke Hochdrehzahl-Saugmotor jeweils mit groĂźem Abstand auf den ersten Platz. Damit siegt der Achtzylinder von AMG zum zweiten Mal in Folge.

Der intern M 156 genannte AMG 6,3-Liter-V8-Motor mit 6208 Kubikzentimeter Hubraum leistet zwischen 336 kW (457 PS) und 386 kW (525 PS), entwickelt maximal 630 Newtonmeter Drehmoment und kommt in verschiedenen AMG Modellen wie dem C 63 AMG, dem E 63 AMG und dem SL 63 AMG zum Einsatz. Grundlage fĂĽr die agile Leistungsentfaltung ist der konsequente Technologietransfer aus dem Motorsport, der bei Mercedes-AMG seit ĂĽber vier Jahrzehnten untrennbar zur Firmenphilosophie gehört. Juror Jason Cammisa vom Automobile Magazine (USA) urteilte: “Der absolute Inbegriff eines deutschen Hot-Rod V8-Motors!” Carl Cunanan, Redakteur des C! Magazine (USA): Allein wegen des fantastischen Motorsounds hätte er den ersten Platz verdient!”

Sein großes Potenzial zeigt der preisgekrönte AMG V8 auch in einer charakter- und leistungsstarken Evolution: Das M 159 genannte Triebwerk des Supersportwagens SLS AMG basiert auf dem M 156; im Flügeltürer leistet der AMG Hochdrehzahl-Saugmotor 420 kW (571 PS) und realisiert ein maximales Drehmoment von 650 Newtonmetern. Eine Besonderheit ist auch der C 63 AMG mit Performance Package Plus und einer Höchstleistung von 358 kW (487 PS). Verantwortlich für die Leistungssteigerung ist das gründlich modifizierte Motorinnenleben: Die vom SLS AMG übernommenen Schmiedekolben sorgen zusammen mit neuen Pleueln und einer Leichtbau-Kurbelwelle für eine Gewichtsersparnis von drei Kilogramm. Von der reduzierten Massenträgheit profitiert die Agilität des Achtzylinders, der durch eine noch höhere Drehfreudigkeit begeistert.

Sieg fĂĽr Mercedes-AMG gegen arrivierte Wettbewerber

Die “International Engine of the Year Awards” zählen zu den renommiertesten Auszeichnungen auf dem Automobilsektor und werden seit 1999 vom britischen Automobil-Fachverlag UKIP Media & Events verliehen. Eine unabhängige Jury von 65 namhaften Motorjournalisten aus 32 Ländern wählt die jeweils besten Motoren des Jahres. Wie bereits 2009 setzte sich der AMG 6,3-Liter-V8-Motor auch in diesem Jahr gegen namhafte Wettbewerber aus Deutschland, Italien, GroĂźbritannien, USA und Japan durch. Damit beweist Mercedes-AMG aufs Neue seine groĂźe Kompetenz bei der Entwicklung und Produktion faszinierender Hochleistungs-Motoren.

Friedrich Eichler, Leiter Entwicklung Motor & Triebstrang Mercedes-AMG: “Der erneute Gewinn in den beiden Kategorien bestätigt die ĂĽberaus positiven Testergebnisse fĂĽr den AMG 6,3-Liter-V8-Motor in allen Medien. Die Spitzenplatzierungen spiegeln auch die groĂźe Begeisterung unserer Kunden wider.”

KategorienAMG Tags: , , , ,