Archiv

Artikel Tagged ‘Zw√∂lfzylindermotor’

Mercedes erweitert sein Portfolio

17. November 2014 Keine Kommentare
wikimedia Tribalninja 300x155 Mercedes erweitert sein Portfolio

cc by wikimedia / Tribalninja

Der Automobilhersteller Mercedes steht bereits seit Jahren ziemlich weit oben an der Spitze der Hersteller von Luxuswagen. Trotz des ständigen Konkurrenzkampfes mit BMW und anderen Herstellern von Luxuskarosserien, hat sich Mercedes als Marke mit Tradition und Qualität etabliert. Nun plant die Firma, ihr Modellportfolio bis zum Jahr 2020 um 30 neue Fahrzeuge zu erweitern. Ziel sei es bis dahin die absolute Nummer eins unter den Premiumherstellern zu werden.

Maybach als neue Untermarke von Mercedes

Als neues Aush√§ngeschild soll dabei der Mercedes Maybach dienen. Obwohl diese Modelle in den letzten 30 Jahren nicht besonders erfolgreich waren, setzt der Hersteller gro√üe St√ľcke darauf. Maybach wird nun von Mercedes als Submarke neu aufgelegt und soll dann mit verschiedenen Modellen ein breites K√§uferspektrum anbieten. Das erste geplante Modell soll Mercedes Maybach S600 hei√üen und das Aush√§ngeschild im Bereich Luxus sein. Besonders in L√§ndern wie China soll dieses Fahrzeug seine K√§ufer finden und die Kunden mit Individualit√§t und Luxus verw√∂hnen. Das Herzst√ľck soll dabei ein Zw√∂lfzylindermotor mit doppelter Turboaufladung sein. Die Leistung sollte mehr als 600 PS betragen und den Maybach ad√§quat vorantreiben. Auch als Panzerversion soll das gute St√ľck erh√§ltlich sein, und addressiert damit potentielle K√§ufer in der Welt der Diplomaten.

Aber auch in den unteren PKW Klassen, will Mercedes in den n√§chsten Jahren kr√§ftig wachsen und neue Kunden hinzugewinnen. Da viele M√§rkte in Europa ges√§ttigt sind, setzt der Hersteller vor allem auf die Gebiete in Asien und den USA. Mit einer neuen Entwicklungsstrategie sollen allein bis zum Jahr 2020 zw√∂lf komplett neue Modelle auf den Markt kommen, die keinen Vorg√§nger besitzen. Dazu geh√∂rt zum Beispiel eine Extralange Version der Mercedes S-Klasse, sowie zwei ganz neue Crossover Modelle. Darunter fallen Coup√©s f√ľr den GLK und ML.

Auch Sportwagenliebhaber kommen nicht zu kurz

Au√üerdem ist ein Doppelpack bei den Sportwagen geplant. Ein AMG GT und AMG GT Roadster, sollen das Sportwagensegment aufmischen. Der Marketing Leiter von Mercedes k√ľndigte an, die komplette SUV Palette zu erneuern. Weiter sind Cabrios f√ľr die Mercedes Benz E-Klasse, A, C und S-Klasse geplant. Hier will man vor allem anhand der neuen und frischen Fahrzeugmodelle der Konkurrenz zeigen, was m√∂glich ist.
Au√üerdem wird sich bei Mercedes in n√§chster Zeit einiges bei den Modellbezeichnungen √§ndern. So werden zuk√ľnftig die beiden ersten Buchstaben die Bezeichnung zur Herkunft liefern und der dritte Buchstabe dient zur Anbindung an die Kernbaureihe.
Das gro√üe Ziel von Mercedes ist es in den n√§chsten Jahren s√§mtliche L√ľcken bei den sogenannten Nischenmodellen zu schlie√üen und somit den Abstand zur Konkurrenz verk√ľrzen.